Wir glauben an Gott, den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist, wie er uns im Alten und Neuen Testament bezeugt wird.

(Mehr zum Leitbild des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden: > Leitbild)

Mit den Kirchen der Reformation bekennen wir Jesus Christus als den Herrn und Retter der Welt, der uns allein aus Gnade und allein durch den Glauben vor Gott gerecht gemacht hat.
Die Bibel ist Maßstab für unsere Lehre und unser Leben.

Seit unserer Entstehung treten wir für Religions- und Gewissensfreiheit ein und befürworten die Trennung von Kirche und Staat.
Unsere Haushalte bestreiten wir aus freiwilligen Beiträgen unserer Mitglieder.

Wir taufen Menschen, die aufgrund ihrer persönlichen Glaubensentscheidung die Taufe erbitten und Mitglied einer Gemeinde werden wollen.

Unsere Ortsgemeinden wissen sich von Gott in regionale Verbände und zum Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden zusammengeführt.
Obwohl sie selbständig sind, wollen sie nicht unabhängig voneinander sein.

Wir gehören zum Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden Deutschland (KdöR) an.

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Gemeindeadventfeier in Schmiedeberg – ein jährliches Highlight

Wie in jedem Jahr hat mich unsere Gemeindeadventfeier auch 2018 wieder begeistert! Dazu mussten wir als Gemeinde zum wiederholten Mal ins Martin-Luther-King-Haus ausweichen, da unsere Räumlichkeiten in der Friedenskapelle doch dafür einfach zu begrenzt sind. So sind wir sehr dankbar für die Möglichkeit, den großen Saal und andere Räume im King´s nutzen zu können! - Die Gemeindeadventfeier ist für uns ein großer Höhepunkt! Fast alle Gemeindeglieder mit Anhang, dazu viele Gäste, besuchen diesen Nachmittag mit Weihnachtsspiel, evangelistischer Kurzpredigt, vielfältigen musikalischen Beiträgen und „Arzgebirg´scher Mundart“. .

19.12.2018


Bunt zusammenwachsen

Präsidium und Bereichsleiter des BEFG haben bei einem Klausurtag die Entwicklung des Bundes im Blick auf die Internationalität der Gemeinden besprochen..

16.01.2019

Go to Top